Knister-Tüechli

Im Moment kommen in meinem Freundeskreis unglaublich viele Babys  zur Welt.

Ich habe euch bereits gezeigt, was ich den werdenden Eltern nähe. Eine Windeltasche. Wenn dann das Kind auf der Welt ist und wir den neuen Erdenbürger zum ersten mal besuchen, möchten wir nicht mit leeren Händen da stehen.

Auf unzähligen Seiten im Internet trifft man auf sogenannte Knistertücher. Auch unzählige Anleitungen gibt es. Und ich war begeistert von dieser Idee, zumal mir auch schon Mamas empfohlen haben solche zu nähen, da die Kleinen riesen Freude am Knistern haben.


Ich habe mich das erste mal für das klassische viereckige entschieden. Auf der einen Seite mit einem flauschigen Stoff und die andere Seite mit einem gemusterten Baumwollstoff. Rundherum sind verschiedene Bänder angenäht. Zudem nähte ich noch ein mini Herz, welches mit Knöpfen gefüllt ist. So knistert es nicht nur, sonder das Herz fühlt sich auch noch spannend an.


Damit aber nicht alle gleich sind, habe ich mich entschieden noch andere Formen zu zeichnen und anschliessend zu nähen. Somit sind die Knistertücher nicht nur spannend in Sachen knistern und fühlen, sondern auch in der Form.

Der VW-Bus ist für den jungen Mann Henry. Seine Eltern haben wir auf unserer Reise durch Norwegen für eine Nacht bei uns auf Besuch gehabt. Da fand ich ein Bus einfach passend. Und wer weiss, vielleicht wird er auch ein VW-Bus Fan und geht später mal damit auf Reisen.


Diese Katzen sind für Zwillings-Mädels. Die Katze von ihrer Mama durfte ich bereits als Kind füttern. Später dann auch die gemeinsame Katzen von Mama und Papa. Daher ist die Idee der Katze als Knistertüchlein entstanden.


Für das kleine Fräulein Valeria habe ich eine Ente genäht. Ich liebe diese Tierchen und fand es eine hübsche Idee diese Form als Knistertuch zu wählen. Die langen Bändel mit Druckknopf sind jeweils zum befestigen, damit das Knistertuch nicht andauernd runterfällt. Die Holzperlen sind fix angenäht und geben dem Kind noch etwas anderes zum fühlen. Der Holzring kann abgenommen werden und durch etwas anderes ersetzt werden.

Nun wünsche ich allen kleinen Erdenbürgern viel Spass beim knistern und fühlen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0