Am Murtensee

Über die Osterfeiertage sind wir in diesem Jahr das erste mal mit unserer Mayoke unterwegs gewesen. Um dem Osterstau Richtung Süden zu entgehen, haben wir uns für den Murtensee entschieden.

Leider war ja die Wettervorhersage eher schlecht. Wir blieben aber optimistisch. Es wurde dann au nicht ganz so arg regnerisch. Vereinzelt kamen Regenschauer, diese hielten aber nie lange an. Und jedes mal waren wir im Trockenen.

Am Ostersamstag sind wir in die Stadt Murten gefahren. Es ist ein sehr charmantes kleines Städtchen. Durch kleine Gassen schlendern, unter den Lauben verweilen und die Stadtgeschichte erleben. Zu diesen Sachen lädt die Stadt förmlich ein. Wenn man über die alte Burgmauer geht, hat man einen schönen Blick über die Dächer. Mich hat die Szene ein wenig an den Disney Film "Marry Poppins" erinnert, in dem die Kaminfeger über die Dächer tanzen.


Für Sonntag war das Wetter am schlechtesten Vorhergesagt. So regnete es auch bereits beim aufstehen. Wir haben uns daher für einen Besuch im Papiliorama entschieden. Dies hat sich sehr gelohnt. In einem Teil wird die Nacht nachgestellt. Daher kann man die nachtaktive Tiere beobachten. Auch Fledermäuse fliegen umher. Dies ist ein sehr spezielles Gefühl. Denn man spürt immer mal wieder einen Luftzug und weiss, jetzt ist eine Fledermaus durchgeflogen. In einem weiteren Bereich findet man eine Halle in der man Tiere aus den Tropen bestaunen kann. Mein persönliches Highlight war natürlich das Haus mit den Schmetterlingen. Eine unglaubliche Vielzahl an verschiedenen Arten tanzen in der Luft und erfreuen sich an der Blütenpracht. Im Außenbereich kann man noch Tiere wie Esel, Hasen und Ziegen streicheln. Ein wunderschönes und interessantes Ausflugsziel.


Am Montag traten wir bereits wieder unseren Heimweg an. Am Mont Vully machten wir einen Halt um noch einen gemütlichen Spaziergang zwischen den strahlenden Rapsfeldern zu machen. Die Aussicht war sehr beeindruckend. Auf der einen Seite sieht man über den Murtensee. Auf der anderen sieht man einen Teil des Neuenburger- und Bieler Sees. Einfach traumhaft.

Einen weiteren Stopp haben wir im schönen Städtchen Bremgarten gemacht. Dort erwartete uns ein grosser Ostermarkt. Dieser strahlte zwischen den Häusern unglaubliche Ruhe(trotz der vielen Leute) und Charm aus.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0