Geschenk zur Wohnungseinweihung

Was bringt man zu einer Wohnungeinweihung's-Party mit?

Als ich nach Ideen suchte, stiess ich auf die Tradition, dass man Brot und Salz mitbringt. Für mich war aber klar, dass ich diese beiden Sachen noch hübsch verpacken möchte. Mir kam dann mein eigener Brotsack in den Sinn, den mir mal eine liebe Freundin zu Weihnachten genäht hat. Ich hatte damals riesig Freude, da es ein sehr praktisches und zudem schönes Geschenk war. Mit dieser Erinnerung und dem traditionellen Brauch zusammen, habe ich die Idee meiner Freundin geklaut und selber einen Sack zum verschenken genäht. Dieser wurde mit einem Brot gefüllt und mit einem Salz ergänzt. Die beschenkte freute sich sehr über das mitgebrachte Geschenk. Und die Party wurde auch super:).

Da die Idee mit dem Brot und Salz eine Tradition ist, wollte ich natürlich auch noch wissen woher diese stammt. Falls es Dich auch interessiert und damit Du nicht selber suchen musst, habe ich die Antwort in  meinen eigenen Worten kurz zusammen gefasst oder du findest die ganze Version hier.

 

Früher war Brot und Salz ein Luxusartikel und es konnten sich viele Menschen nicht leisten diese in Ihrem Haushalt zu führen. Daher schenkt man diese beiden wertvollen Dinge zur Einweihung der Wohnung/dem Haus. Durch das schenken in der heutigen Zeit wünscht man den Beschenken Wohlstand, Glück und eine gute Gemeinschaft.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0