Äskhult und Göteborg

Von Kalv führte unsere Reise über Äskhult nach Göteborg. Im Kulturreservat in Äskhult besichtigten wir ein altes Bauernhofdorf. Die Häuser waren eingerichtet wie früher. Es ist sehr spannend zu sehen, wie die Leute früher in Schweden gelebt und gearbeitet haben. In einem Haus wurden frische Waffeln und Kaffee zubereitet. Für die weniger „süssen“ gab es feine Belegte Brote. So fand jeder das passende.

Nach dieser Verstärkung fuhren wir weiter Richtung Göteborg. Da Reise-Saison ist, stellte sich die Campingplatz suche etwas schwieriger dar als gedacht. Da es schon Nachmittag war, nach dem wir drei Campingplätze angefahren haben und wir noch etwas von der Stadt sehen wollten, entschieden wir uns erst mal auf einen Parkplatz zu gehen. In die Stadt fuhren wir mit dem Tram. Göteborg ist eine Stad welche einfach zu Fuss zu besichtigen ist und zwischen Neu- und Altbauten abwechselt. Sie bietet schöne Kaffees und Restaurants. So konnten an diesem Tag zum zweiten und dritten Mal unsere Bäuche vollgeschlagen werden. Nach unserer Tour durch Göteborg wurden wir dann auch noch fündig was den Schlafplatz betrifft.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0