Wasserfall Quartett

Der Morgen begann einmal mehr mit einer Wanderung. Diesmal führte sie uns zu vier verschiedenen Wasserfällen. Auch die Natur hat sich etwas Verändert.

Der Weg war steil, uneben, teilweise fast nicht sichtbar, steinig und führte durch den Wald. Oftmals mussten wir grössere Steinbrocken überwinden, über Sumpf gehen und Ästen ausweichen. Zum Glück kamen immer wieder Wasserfälle, welche spektakulär in den Fluss stürzten, was die Anstrengung jedes mal belohnte. Beim letzten haben wir uns dann auch einen Moment ausgeruht und die Stille und Natur genossen, sowie unseren heissen Füsse im Fluss abgekühlt. Die Aussicht bis an den Fjord runter war wie die Wasserfälle atemberaubend. Der abstieg war dann um einiges einfacher, da wir den Kiesweg gefunden haben, welcher bis zum Dritten Wasserfall führt. Da haben wir dann auch nun auf sicher gemerkt, dass wir nicht den ofiziellen Touristenweg gewählt haben. Wir hatten so aber viel mehr Abwechslung und den direkteren Blick auf die Wasserfälle.

Nach dem wir bei Mayoke angekommen sind, haben wir uns auf den Weg Richtung Bergen gemacht. Dazu nutzen wir zwei mal die Fähre.

Jetzt sind wir Bergen bei Regen am geniessen. Es ist eine wunderschöne Stadt mit viel Charm.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Dani (Samstag, 25 Juni 2016 08:45)

    Grossartigi fotis

  • #2

    Hugo (Samstag, 25 Juni 2016 22:47)

    Bergen ist eine sehr schöne Hafenstadt. Ihr müsst unbedingt den Fischmarkt besuchen. Da gibst fantastische Leckereien. Bin gespannt auf eure Fotos von Bergen. Trinkt nicht so viel Bier, denn das ist ziemlich teuer.
    Übrigens Grossvater ist wieder zu Hause. Es geht ihm gut.
    Machte gut und "hebed eu Sorg"

  • #3

    SaNIRa (Sonntag, 26 Juni 2016 07:16)

    Hallo zäme.......ganz schön diä wasserfäll......fast wie bi eus vom Himmel!!!!
    Gruessli vo eus drü!!!!!